Neues vom „Schmiede-Feuer-Werk“
Das Web-Tagebuch von Dorfschmied Wolfgang Tilp, www.schmiedefeuerwerk.at

Jan
26

Jetzt ist´s also doch ganz anders gekommen als von unseren Vordenkern erwartet, TTIPP hat Startprobleme, ja wird vielleicht gar nicht mehr Realität,.. Bitte, ihr alle, die ihr in Europa lebt, macht Europa zur ersten Sache, denn wenn Trump meint Amerika first, ist es legitim, Europe first zu Voten,…
Also, geht hin , unterschreibt oder schweigt für immer! Ich höre ständig, daß unsere Werte, unsere Kultur, unser Essen, unser HandWerk, unser … stirbt, nicht mehr existiert, schlecht ist, zu teuer ist, Lohnnebenkosten zu hoch, eben alles den Bach runter geht. Gleichzeitig sind unsere Baumärkte voller Käufer die das beste Preis-Leistung Verhältnis suchen (Hauptsache billig). Bei Billa gibt´s jetzt ja den Hausverstand; ich hab ihn noch nicht gefunden, gerade dieses Regal ist ständig leer, und keiner kann mir sagen, wann wieder geliefert werden kann…
Aber halt! Schluss mit der Jammerei, aktiv werden!!!
Jetzt ist die Gelegenheit da!!!
Ich hab schon unterschrieben, ..
für meine Kinder, damit sie die Chance auf ein lebenswertes Leben haben!
Hier bei uns in Österreich!
Für die Zukunft unserer Demokratie!!!
Geht hin und unterschreibt, oder, schweigt für immer!!!

Noch eine aktuelle Info zum „Frei-Handelsabkommen“:

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Run-auf-CETA-Volksbegehren/266753349

Euer Dorfschmied

Jan
10

Voller Kraft klingt´s aus der Schmiede, fröhlich, rhythmisch und schön, wie Glockengeläute,…
So und ähnlich kann man in den unzählbar vielen Beschreibungen lesen, wenn´s um die Schmiede geht,.. in jedem Spaghetti-Western, in jedem Abenteuerfilm, Reportagen über ferne Länder und was weiß ich nicht wo noch überall, da hört man das Klingende hämmern, bevor dann ein Schmied ins Bild kommt. Schmieden ist Musik, Percussion, von kraftvoll- mutig bis unendlich zart, ja, oft voller Leidenschaft, Sehnsucht und Zärtlichkeit. Ihr werdet euch denken, jetzt spinnt er wieder einmal vollkommen,.. und ich möchte euch nicht enttäuschen,… ich hab was gehört, das klingt so unendlich gut und rein und schön,.. ein Stück EisenBlech,…. liebevoll geformt durch schmieden und hämmern und in unendlich vielen Minuten und Stunden leidenschaftlich besessen bespielt,… einer meiner Freaks ist der Verursacher dieses Versuches, eine Klangerlebnis in Worte zu fassen,…
Moritz, ein begnadet-leidenschaftlicher Musiker hat in meiner Werkstätte vor einigen Jahren begonnen, Cimbels zu treiben, ich hab ihm ein wenig HandWerk gezeigt,…..

Er zaubert auf einem RAV, noch nicht selber getrieben, sphärische Klänge,…
Eisen liegt in der Luft, angenehm-beruhigend, sehnsüchtig-suchend, …
Hört selber,…

In „Echt“ klingt´s natürlich noch um Welten besser,…

Viel Spaß
Eu4r Dorfschmied

Dez
17

2016 ist quasi Vergangenheit, wir hatten 100 Seminare in unserer Schmiede,…. Äxte und Messer, Damaszenermesser und Pfannen, MachMit schmieden für Kinder und Familien, Schulklasssen und HandWerk zum BeGreifen, FreakWochen und Schweißen,.. 2016 war richtig was los bei uns! Jetzt ist´s schon ein wenig ruhiger, Dominik hilft mir bei den Revisionsarbeiten, ein Jahr geht an der Schmiede nicht spurlos vorbei, Zangen, Hammer, Feuer, … wollen auch ein wenig „gestreichelt“ und instandgesetzt sein, um gut in durch das arbeitsreiche kommende Jahr zu kommen!!! Einige Fotos vom vergangenen Jahr,… viel Spaß beim stöbern,…

Euer Dorfschmied

Okt
14

Mit Kindern schmieden? Heißes Eisen, scharfe Kanten, wo man hinsieht lauern die Gefahren,…. naja, wer so denkt, der sollte aufpassen,… Wir trauen unseren Kindern und Jugendlichen alles zu, Internet, Straßenverkehr, Fußball, Skifahren, Radfahren, Schwimmen, Tauchen, Skaten, Schule, Maturareise,… Aber, wir lassen sie mit nicht genehmigten Fahrzeugen auf der Straße und Gehsteige herumfahren (Skooter sind weder für die Straße noch für den Gehsteig / Weg zugelassen,…), wo wir sonst so bedacht sind auf „nur ja alles richtig machen und an die Konsequenzen denken,…..“ Na ja, ich seh` das Schmieden als kontrollierbare „Gefahr“, ich mach´s halt auch schon ziemlich lang,…
und ich möchte das Feuer an die nächste und übernächste Generation weitergeben. Das Feuer das ich in den Augen „meiner“Jugendlichen brennen zu sehen, ist für mich die Bestätigung daß es wieder geklappt hat!!!!!
FeuerWasserMetall, Mann kann, ein sperriger Arbeitstitel für einen Tag in meiner kleinen Schmiede. Die Jungs einer vierten NMS??? oder so, waren bei mir.
Der Worte sind genug, die Fotos sagen alles,…
viel Spaß!!!!
Ein Stück davon
Euer Dorfschmied

Sep
23

Zwergenaxt 1 Kilo,...

DopperlDieter

Dieter

img_2866

Die Schöpfa

Toni

Romana

Romana

Toni II

ToniIn der Dorfschmiede hats wieder ordentlich geraucht,… drei Äxte haben heute die Schmiede verlassen und sind in ihre neue Heimat aufgebrochen! Aus einer großen Feder haben wir heute drei Äxte geschmiedet, die unterschiedlicher nicht sein könnten,…Romana hat ein „klassisches“ Äxtlein so mir etwa 600 Gramm geschmiedet, Dieter hat seine dopppelbärtige „Zwergenaxt“ geschmiedet, und Toni, der Bogenbauer hat eine mittelaltterliche Streitaxt mit einem Dosenöffner geschmiedet,.. Mit „Dose“ ist in diesem Fall der Helm gemeint. Ein anstrengender Tag ist zu Ende, die Seminarteilnehmer sind mit einem Lächeln auf den Lippen aus meiner Schmiede gegangen. Es ist schön mit Menschen zu arbeiten!!!! Ich wünsche euch viel Spaß mit euren Werken und schöne Erinnerungen an die Entstehung!!!
Morgen gibt´s wieder einen Messer Kurs. Nicht nur ich freu mich schon darauf…
Bis demnächst
Euer Dorfschmied

Aug
14


Walfried Huber, ein unspektakulärer Name, und doch ist er einer der Besten seines Genres…
Walfried Huber hat auf der Biennale in bayrischen Kolbermoor die Erfahrung eines ganzen SchmiedeLebens gezeigt! Zusammengefasst in einen Film. „Die Beschläge von Notre Dame de Paris“. Eine handwerkliche Meisterleistung, die Jahrhunderte überdauert hat, und, deren Herstellungstechnik verlorengegangen war. Walfried hat sich damit 30 Jahre beschäftigt.

Ganz still war´s im Seminarraum in Kolbermoor, ein ganze Stunde lang, Walfried Huber hat, bescheiden wie er eben ist, ALLE in seinen Bann gezogen, jung und alt, Handwerker und auch Mundwerker waren zutiefst beeindruckt!! Die Erfahrung eines Lebens weitergeben, das hat sich Walfried auf seine Fahnen geheftet, und es ist ihm auch gelungen! Viel seiner „Schüler“ waren in Kolbermoor, um ihn zu treffen. Walfried hat in der Kartause Mauerbach viele „Multiplikatoren“ ausgebildet und zum begeistern motiviert! Gottseidank gibt´s Menschen wie Walfried, die ihre Wissen weitergeben, damit wir auch in Zukunft Handwerker haben, die ihr Wissen wieder weitergeben können!! Und wiedereinmal fällt mir das Hohe Lied des Handwerks ein, das ich zum erstenmal von Sepp Niederbacher vor etwa 30 Jahren gehört habe, zeitlos wie ich meine, Generationenübergreifend, zukunftsweisend!!


HandWerk, SchöpferWerk der Hände,
das vom Anfang bis zum Ende
Neues schafft, und Altes richtet,
fühlt sich dem zutiefst verpflichtet,
der es ließ die Hände regen,
IHM zum Preis,
der Welt zum Segen!

Die großen Dinge geschehen meist ruhig und unspektakulär!!
Da hat ein wirklich großer Meister etwas großartig-einmaliges geschaffen!

Danke, Anna und Walfried Huber! Danke daß ich euch zu meinen Freunden zählen darf!!!
Danke im Namen der künftigen Generationen von Schmieden, die diesen Film sehen werden!!

Ein Stück davon
Euer Dorfschmied

Sämtliche Fotos stammen aus dem Archiv der Dorfschmiede Stubenberg, Helga und Wolfgang Tilp!

Aug
10

Wir würden gern einmal etwas schmieden,… so beginnen viel Telefonat und auch mail-Anfragen. bei uns ist´s möglich! Kommen Sie in unserer Dorfschmiede, und verbringen Sie einen unvergesslichen Nachmittag mit Ihren Kindern, Freunden,.. ganz nah am Feuer!
Selber etwas entwickeln und dann aus Eisen machen! Schlossern schweißen, schmieden, biegen, feilen,….


und als Höhepunkt dann noch über dem offenen Feuer grillen, mit einem selber geschmiedeten grillspieß, was kann denn noch schöner sein?
Ein toller Nachmittag mit interessanten Leuten, und vor allem mit interessierten jungen Menschen war´s,…
Danke daß ihr alle in meiner WerkStatt gewesen seid!
Euer Dorfschmied

Aug
10

Endlich gibt´s sie, die Kernöl Tankstelle. „KernölKastl“ heißt sie. Es gibt 2 Standorte, einmal in unserem eisengARTen und einmal am Bauernhof von Ann und Christian Strempfl in Hartensdorf. Direkt neben der Durchzugsstraße.

Hier öffnen

Hier öffnen

Gebrauchsanweisung: Türe aufmachen, an der Innenseite ist die Kasse, da bitte einfach den genauen Betrag einwerfen, Kernöl herausnehmen, Türen schließen, Kernöl genießen! Wenn nichts mehr im Kühlschrank ist, laut schreien,….
Online könne Sie´s auch bestellen, in unserem eisengARTen WebShop!!!
KürbisKernöl, 100 % drin was drauf steht!

Viel Genuss!
Euer Dorfschmied
KernölKastl

Jul
08

Die traditionelle Juli-FreakWoche ist bereits wieder Geschichte,…Die Zeit ist wieder wie im Flug vergangen, die Esse hat geglüht, die Augen der Freaks auch, es wurde wieder sehr kreativ und viel geschmiedet!! Roland und Stefan, die beiden Wiederholungstäter, haben ja schon ein wenig Routine, Ernst und Michael waren zum ersten mal da. Die Schmiede-Grundtechnik ist sehr wichtig, wird leider zu sehr vernachlässigt, in den neuen Medien wird´s oft auch nicht richtig gezeigt. Ich lege größten Wert drauf, und das ist dann für meine „Buam“ ziemlich mühselig , wenn ich ständig sag: steh grade, Werkstück im rechte Winkel zur Ambossbahn, Hammer parallel, linker Fuß vor, zu kalt, Am Ende der Woche klappts dann aber meist schon recht gut. da seh und hör ich dann die Verbesserungen gegenüber dem Wochenanfang! Danke, ihr SchmiedeFreaks, daß ihr wieder da wart! Es war eine ereignisreiche Woche mit guten Gesprächen, gutem Essen, gutem Haringer Gold Bier, Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!!!Heiß war´s in der Schmiede, geschwitzt haben wir alle, und, es sind einige sehr schöne Stücke herausgekommen, Federdamast aus K720 und Kürassier-Panzer-Kanonenrohr, Hammer aus S705 geschmiedet, Hammerdorne, Zangen, Handhammer aus K720, Herzen, Kleinzeugs,.. Insgesamt eine schöne Sammlung. Nachfolgend einige Impressionen,….

Jun
19

Schmieden lernen, das ist voll die UrSehnsucht! Tobias und sein Vater Stefan haben sich diesen (wohl auch väterlichen) HerzensWunsch erfüllt, und in meiner Schmiede die Basic´s des Schmiedens erfahren und BeGriffen. Schweiß, Schmutz, Trauer, Wut, Freude,.. Die durchlebten Emotionen von VorFreude über UnGlauben bis zur Freude über das gelungene Werkstück am Abend, es wird keine Emotion ausgelassen, .. incl Zorn und Trauer,… Ein anstrengender Tag geht mit einem guten regionalem Bierchen zu Ende! Das erlebte wird bereits als Anekdote besprochen,… Für mich immer wieder faszinierend! Vor kurzem waren auch einige Kinder in meiner Schmiede zu Gast, in einer Woche so etwa 130 Kinder, das war richtig spannend! Der Zugang zu „offenem Feuer“, Schweiß, Schmutz ist für unsere „Enkelkinder“ schon ziemlich schwierig geworden! Nirgends können sie mehr nahe ans „Geschehen“, weil irgendjemand hinter seinem Schreibtisch meint, das Risiko ist einfach zu groß. Damit werden angstmachende Regeln erstellt,…. Jedenfalls: in meiner Werkstatt geht’s, wir gehen sehr sorgsam mit den Gefahren um, bis jetzt gab´s noch keine ernsthaften Verletzungen, unseren vielen Schutzengeln und Gott sei Dank!!! Mit Kindern schmieden wir übrigens seit etwa 25 Jahren, so unter dem Motto: MachEinfachMit, das Werkstück ist ein kleiner Schlüsselanhänger, ein smiley, oder ein Herzerl,… So sind unsere Tage in der Schmiede ziemlich ausgefüllt, und auch sehr erfüllend! Dominik und ich sind leidenschaftliche HandWerker, stets auf der Suche nach Neuem, immer aber dem HandWerk zutiefst verpflichtet. Aus Wertstoffen -Schrott- hochwertiges zu schmieden, Metall immer wieder neu gestalten,….Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Herausforderungen,…bald gibt´s ja wieder die berüchtigte Freak-Woche,… Übrigens im Feber 2017 gibt´s auch wieder eine Freak-Woche,…die ersten Anmeldungen sind schon da!