Neues vom „Schmiede-Feuer-Werk“
Das Web-Tagebuch von Dorfschmied Wolfgang Tilp, www.schmiedefeuerwerk.at

Freak-Woche, und, Tausend und Ein Kursteilnehmer in der Dorfschmiede

Die Februar-FreakWoche ist Geschichte, wir Freaks haben wieder eine Menge Spaß gehabt, und tolle Projekte verwirklichen können,…..Die Woche verging wie im Flug! Kurt hat ein Uroboros geschmiedet, die Schlange, die sich selber frisst, aus Quadratstahl 50! Seinen ersten Übungs-Kopf hat er dem Feuergott geopfert, eine harte (und sicher lehrreiche)  Erfahrung, nach einem ganzen Tag harter Arbeit,…Rainer hat sich mit seinem DrachenEi beschäftigt, nebenbei hat er auch noch „seinen SchmiedeHammer“ und einen Auflage-Ring für seine Treibkugel gemacht; Martin hat sich mit Zangen und Blumen beschäftigt, und als Hauptarbeit eine Pfanne geschmiedet und gleich am Schmiedefeuer eingebraten. Georg hat „erfahren“, wie ein Amboss Stöckel geschmiedet wird, er hat seinen Amboss mitgebracht, und sein Hufschmiede-Amboss-Untergestell noch verbessert,  danach hat er Zangen, „Seinen Hammer“, Ambossstöckel,  Zangen-Hilfswerkzeug, Pfeilspitzen, Nageleisen, Nägel,.. geschmiedet; wir haben gemeinsam das Lochen geübt, gemeinsam Mittag gegessen, Bier getrunken, Erfahrungen ausgetauscht, geblödelt und gelacht, es war wieder eine VollTolle Woche! Die nächste FreakWoche ist übrigens im Juli,    14. Juli bis 18. Juli 2014.    Es gibt noch zwei Plätze, heute,….

Ganz nebenbei war in dieser Woche noch ein denkwürdiges Ereignis, das ich mir vor einigen Jahren nicht einmal im Traum vorstellen hätte können. Damals habe ich den Schritt gewagt, und in meiner kleinen Dorfschmiede begonnen, Kurse für schmieden anzubieten. Am Anfang haben viel meiner Freunde und Kollegen, mit denen ich über diese Idee gesprochen habe, milde gelächelt, waren entsetzt, hatten große Bedenken,… Trotzdem hab ich´s einfach probiert. Am Anfang war´s nicht ganz einfach, ist´s bis heute auch nicht, aber, ich habe von Anfang an gespürt, daß dies mein Weg sein wird. In vielen Gesprächen mit meinen Kursteilnehmern habe auch ich viel gelernt und mich weiterentwickelt. Ich liebe es, mit begeisterten Leuten aller Couleurs und aller Altersstufen zu arbeiten! Seit 40 Jahren bin  ich nun in der Werkstatt, und ich stehe noch sehr gerne am Feuer und genieße spielerisch das fließen des Eisens unter meinem Hammer,… Ein unbeschreibliches Gefühl! Mit den Seminaren bin ich in den letzten fünf Jahren  dem Ur-HandWerk  sehr nahe gekommen! Es erfüllt mich immer mit großer Freude, wenn Wissens- und Erfahrungshungrige Menschen den Weg in meine Schmiede finden, und ich sie ein Stückchen auf ihrem Weg begleiten darf. Danke euch allen die ihr bei mir ward, danke allen Wiederholungstätern und Freaks! Ich freue mich schon auf meinen nächsten Schmiedekurs!

Euer Dorfschmied aus Stubenberg.

Fotos der Schmiedekurse der letzten fünf Jahre,….. ich hab noch ein paar Fotos mehr auf meinem PC,…

Werbeanzeigen

Keine Antworten to “Freak-Woche, und, Tausend und Ein Kursteilnehmer in der Dorfschmiede”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: